Studien zur Frankfurter Geschichte, Band 49


Cover Studien Band 49
Die Hauptstadt des Wirtschaftswunders

Frankfurt am Main 1945-1956

Von Werner Bendix

Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt am Main 2002
ISBN (10) 3-7829-0532-6
ISBN (13) 978-3-7829-0532-9
Preis € 34,80

Inhalt

Frankfurt am Main war ein Kristallisationpunkt der westdeutschen Wirtschaftswunders. Keine andere deutsche Großstadt vollzog nach dem Zweiten Weltkrieg einen frühzeitigeren und fulminanteren Aufstieg.

Bis Mitte der Fünfzigerjahre setzte sich die bei Kriegsende im Jahr 1945 schwer zerstörte Stadt als erfolgreichster Wirtschaftsstandort einer insgesamt stark wachsenden Volkswirtschaft durch. Als politische Hauptstadt Bonn unterlegen, wurde Frankfurt die Wirtschaftskapitale der Bundesrepublik.

Diese Untersuchung ergründet die Faktoren des außergewöhnlichen ökonomischen Erfolgs der Stadt und beschreibt das Individuelle der Frankfurter Entwicklung. Die besondere Aufmerksamkeit gilt der Frage, welche Bedeutung kommunalpolitische Entscheidungen für die bemerkenswerte Prosperität hatten. Frankfurt von 1945 bis 1956, das ist die spannende Geschichte eines erstaunlichen Wiederaustiegs.

Der Autor

Werner Bendix wurde 1967 in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Betriebswirtschaftslehre sowie Öffentliches Recht in Mainz und Glasgow. Von 1996 bis 1998 war er Berater bei der Alexander Demuth Agentur in Frankfurt. Werner Bendix lebt in Mainz, seit Abschluss seiner Dissertation im Jahr 2001 arbeitet er für die Unternehmenskommunikation der BHF-Bank.

© 2018 Gesellschaft für Frankfurter Geschichte e. V.

Aktualisierung: 11.11.2014