Vorträge „... außer der Reihe“


Die Villa Kennedy: Wohnhaus, Forschungsgebäude, Luxushotel

Von Reichtum und Raub, Verdrängung und Neuanfang, Privatisierung und neuem Luxus

Referent: Dieter Wesp, Frankfurt
Termin: Montag, 6. November 2017
Beginn: 18.30 h
Ort: Dormitorium, Karmeliterkloster, Münzgasse 9

Die Villa Kennedy in Sachsenhausen ist ein Frankfurter Luxushotel. Den historischen Kern des Gebäudeensembles bildet das 1900 erbaute prachtvolle Wohnhaus des Ehepaares Eduard und Lucie Beit von Speyer. Im Zuge der nationalsozialistischen „Arisierung“ mussten die Erben der jüdischen Bankiersfamilie, die bereits 1933 in die Schweiz emigrierten, die Immobilie weit unter Wert an die Stadt Frankfurt verkaufen. Diese stellte das Gebäude dem Kaiser-Wilhelm-Institut für Biophysik zur Verfügung, Vorgänger des späteren Max-Planck-Instituts für Biophysik. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Erben der Familie Beit von Speyer mit 150.000 DM ent schädigt. Im Jahr 2000 verkaufte die Stadt Frankfurt Grundstück und Gebäude an einen privaten Investor.
Dieter Wesp, Frankfurter Stadtführer und -historiker, hat umfangreich zur Geschichte der Villa geforscht. Anhand zahlreicher bislang unbekannter Abbildungen und Dokumente stellt er seine Ergebnisse vor und skizziert, wie die Stadt Frankfurt während der NS-Zeit in den Besitz von 170 „arisierten“ Immobilien und Grundstücken gelangte – ein bisher kaum untersuchter Teil der Frankfurter Zeitgeschichte.

Den Vortrag präsentieren wir in Kooperation mit dem Institut für Stadtgeschichte.

Diese Information als → pdf-Datei zum herunterladen.


Sie können uns nicht finden? Hier ist eine kleine → Anfahrthilfe!


Bitte beachten Sie:

Vorträge sind für unsere Mitglieder kostenlos (bitte Mitgliedsausweis nicht vergessen).
Nichtmitglieder zahlen € 4,00 / ermäßigt € 3,00 (Schüler/Studenten/Frankfurt- und Kulturpass).

Wir verfügen nur über ein begrenztes Platzangebot. Reservierungen sind nicht möglich. Sichern Sie sich einen Sitzplatz durch rechtzeitiges Kommen.

Informationen erhalten Sie während der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle:
donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr oder unter Tel.: 069-28 78 60, oder Sie schreiben uns eine E-Mail: info@geschichte-frankfurt.de.