Stadtspaziergänge und Führungen 2021


Die jüdische Altstadt

Seit dem 12. Jahrhundert lebten Frankfurts Juden in direkter Nachbarschaft zum Dom, dem mittelalterlichen Machtzentrum. Trotz wiederholter Auslöschung der Gemeinde siedelten Juden immer wieder in Frankfurt. Auch als sie 1462 gezwungen wurden, in die neu entstehende Judengasse außerhalb der Stadtmauer umzuziehen, blieben sie. Wie gestaltete sich jüdisches Leben vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in und um die Altstadt? Dieser Frage gehen wir auf dem Rundgang nach.

Referentin: Gabriela Schlick-Bamberger
Termin: Sonntag, 20.06.2021
Beginn: 14.00 – 15.30 Uhr
Treffpunkt: Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg


Bitte beachten Sie:

Bitte melden Sie sich für die Führungen schriftlich per Post, per E-Mail info@geschichte-frankfurt.de, oder per Telefon/Fax unter 069/28 78 60 an.
Für unsere Mitglieder sind die Führungen kostenfrei. Der Kostenbeitrag für Nichtmitglieder beträgt 10 €.