Stadtspaziergänge und Führungen 2021


Das jüdische Ostend

Zeitweise waren 45 Prozent der Bewohner des Ostends jüdisch. Synagogen, jüdische Bildungs- und Wohlfahrtsinstitute, wie auch jüdische Geschäfte und nicht zuletzt die jüdischen Menschen prägten das Bild dieses in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstandenen Stadtteils. Nur sehr wenige Gebäude zeugen heute noch von dem einst so pulsierenden jüdischen Leben im Ostend. Die Geschichten und Erzählungen davon leben jedoch weiter. Wir begeben uns auf die Suche nach ihren Spuren.

Referentin: Gabriela Schlick-Bamberger
Termin: Sonntag, 05.09.2021
Beginn: 14.00 - 15.30 Uhr
Treffpunkt: vor dem Zoo


Bitte beachten Sie:

Bitte melden Sie sich für die Führungen schriftlich per Post, per E-Mail info@geschichte-frankfurt.de, oder per Telefon/Fax unter 069/28 78 60 an.
Für unsere Mitglieder sind die Führungen kostenfrei. Der Kostenbeitrag für Nichtmitglieder beträgt 10 €.