Vortragsreihe 2021/2022:
Wie Frankfurt sich erinnert. Vom Umgang mit Geschichte


Erinnern, bewahren, vermitteln: Zur Entstehung und Entwicklung der Gesellschaft für Frankfurter Geschichte und der Historisch- Archäologischen Gesellschaft

Die beiden Vereine wurden im 19. Jahrhundert jeweils in Zeiten nach politischen Umbrüchen, aber in durchaus schon gefestigter Neuorientierung der Bürgerschaft gegründet. Die Gesellschaft für Frankfurts Geschichte und Kunst von 1837 wollte die Kenntnis von der Geschichte und Kunst der Stadt, also der jahrhundertlangen, 1806 zu Ende gegangenen freireichsstädtischen Epoche verbreiten. Sie floss in den Frankfurter Verein für Geschichte und Landeskunde von 1857 (heute Gesellschaft für Frankfurter Geschichte) ein. Nach dem Verlust der Souveränität der Stadt 1866 wurde der Wunsch nach Vereinigung und Präsentation der verstreuten Zeugnisse der Vergangenheit, auch der Sammlung des Geschichtsvereins, lauter und mündete in die Gründung des Vereins für das Historische Museum von 1877 (heute Historisch-Archäologische Gesellschaft) und den repräsentativen, 1878 eingeweihten Bau am Weckmarkt für Stadtarchiv und Historisches Museum.

Referent: Hans Otto Schembs, Frankfurt am Main
Termin: Montag, 13. Juni 2022
Beginn: 18.00 Uhr
Ort: Refektorium, Karmeliterkloster, Münzgasse 9


Bitte beachten Sie:

Sie können für die Vorträge im Institut für Stadtgeschichte vorab einen Platz reservieren über ein Online-Buchungssystem:
https://pretix.eu/isgfrankfurt/.

Die Reservierungen sind verbindlich. Bitte melden Sie sich 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse an, um die Reservierung wahrzunehmen und das Ticket zu bezahlen. Freie Plätze werden an der Abendkasse vergeben.

Vorträge sind für unsere Mitglieder kostenlos (bitte Mitgliedsausweis nicht vergessen).
Nichtmitglieder zahlen € 4,00 / ermäßigt € 3,00 (Schüler/Studenten/Frankfurt- und Kulturpass).

Informationen erhalten Sie während der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle:
donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr oder unter Tel.: 069-28 78 60, oder Sie schreiben uns eine E-Mail: info@geschichte-frankfurt.de.